Don Dario Viganò, Präfekt des Kommunikationssekretariats des Heiligen Stuhls, ist zu Gast im Radioprogramm “Non Stop News” von RTL 102.5. Im Interview mit Fulvio Giuliani, Giusi Legrenzi und Pierluigi Diaco äußert er sich zum Superpope.

Viganò erzählt zuerst von der Entstehung des oper Superpope und den Wandmalereien von MauPal auf den Mauern in Borgo Pio und erklärt den Zuhörern, dass „die Wesenszüge der Freundlichkeit und des Lächelns in dieser so lauten, traurigen und wütenden Welt eigentlich das Gegengift zum Bösen sind, das uns heutzutage durchdringt“. Die Zeichnung des Superpope ist in diesem Sinne perfekt, die Botschaft der Barmherzigkeit und des Mitgefühls, die Papst Franziskus aussenden möchte, in einer poppigen Art zu verbreiten.

Viganò erinnert auch daran, dass ein Teil der Erlöse des Verkaufs des T-Shirts dazu genutzt wird, die karitative Arbeit des Peterspfennigs zu unterstützen. Superpope ist also ein “Held dieser Welt”, der sich für die Bedürftigen einsetzt.

Die wahre Kraft des Superpope ist seine Normalität, seine Einfachheit, das Zuhören und das Mitgefühl.

Hören Sie das ganze Interview